CranioSacral Therapie

Mit CranioSacraler Therapie® (CST) erreiche ich durch eine sanfte, manuelle Technik eine Entspannung im CranioSacralen System (CSS).

Schädel (Cranium), Wirbelsäule mit Rückenmark, Kreuzbein (Sacrum) sowie der restliche Körper stehen über das Bindegewebe in ständigem Kommunikationsaustausch. 

Cranio-Sacrale Therapie
CranioSacral Therapie

Verschiedene Traumen oder Erkrankungen erschweren den Informationsfluss im Körper. Hier verhilft die CranioSacral Therapie zu einem Spannungsausgleich und regt somit die Selbstheilungskräfte des Körpers an.

Das CranioSacrale System (CSS) besteht aus den drei Hirnhäuten,  der zerebrospinalen Flüssigkeit (Liquor) und den Knochen des Schädels und der Wirbelsäule. Es bildet die Ummantelung des zentralen Nervensystems (Gehirn und Rückenmark).

Das verbindende Element zwischen dem CranioSacralen System und dem restlichen Körper ist das Bindegewebe. Kommt es in einer Ebene zu einer erhöhten Spannung, überträgt das Bindegewebe diese Dysbalance in andere Abschnitte. Funktionseinschränkungen aber auch Energieblockaden können die Folge sein.

Die CranioSacral Therapie® (CST) bewirkt einen Spannungsausgleich sowohl im CranioSacralen System (CSS) als auch im gesamten Bindegewebe, fördert die Selbstregulation und regt die Selbstheilungsmechanismen an.

Nach einem Gespräch und einer eingehenden Befundung erfolgt die Behandlung in einer für den bekleideten Klienten angenehmen und entspannten Position.

Durch eine sehr sanfte Berührung gehe ich in Kontakt mit dem Bindegewebe und spüre Spannungen im CranioSacralen System auf. Sanfte Impulse ins Gewebe verhelfen zu einer Regulierung im Körper.

Bei folgenden Beschwerden kann ich meine Klienten unterstützen:

  • Akute und chronische Schmerzzustände, wie zB. Migräne
  • Wirbelsäulen- und Gelenkserkrankungen
  • Neurologische Erkrankungen
  • Stressbedingte Symptome wie Kopfschmerz oder Zähneknirschen
  • Allgemeine Erschöpfungszustände
  • Störungen des Hormonhaushaltes
  • Schwangerschafts- und Geburtsbegleitung für Mutter und Kind
  • Gesundheitsprophylaxe, Stärkung des Immunsystems

Wie viele Einheiten erforderlich sind, um einen Erfolg zu erzielen, ist sehr unterschiedlich. Oft gelingt es bereits nach 2-3 Einheiten maßgebliche Verbesserungen zu bewirken, in anderen Fällen sind mehr Behandlungen erforderlich.

Für eine Einheit sollten Sie ca. 60 Minuten einplanen.

Die Kosten der Therapie betragen 70 Euro pro Einheit. Erkundigen Sie sich bei Ihrer privaten Krankenzusatzversicherung nach Möglichkeiten der Rückvergütung.